Kochen

(oft Stromverbraucher Nr. 2)

  • Gasherd statt Elektroherd. Wer Ökostrom bezieht, sollte allerdings wegen der besseren CO2-Bilanz mit Strom kochen.
  • beim Kochen Elektroherd frühzeitig abstellen.
  • Herdplatten regelmäßig reinigen.
  • Wasserkocher verwenden.
  • Kocher, Boiler, Kaffeemaschine regelmässig entkalken.
  • Auf Ofenvorheizen verzichten. Alternative: 10-20 Grad höhere Temperatur, Garzeit um 25% verlängern, Restwärme ausnutzen.
  • Kaffee in Thermoskanne füllen, statt auf der Platte stehen zu lassen, Kaffee schmeckt dann auch besser.

Kommentar